Updated -> Video: Bleeper in 60 Sekunden erklärt

Wir haben das Kurz-Video “Bleeper in 60 Sekunden erklärt” überarbeitet und als zentrales Element der neuen Homepage platziert. Nicht nur ist die Bildqualität um einiges optimiert (nun auch in HD verfügbar), sondern auch die Vertonung ist komplett neu. Als Sprecher konnten wir Sven Philipp, den Schauspieler und professionellen Sprecher verpflichten (man kennt ihn vor allem als Werbstimme von FONIC, Dr.Oetker “Ristorante”, ABSOLUT, Coca Cola, Knorr, Tui-Reisen, etc.). Viel Spass beim anschauen und bitte kräftig weiterverteilen:

Bleeper (v2) ist online


Nach vielen Wochen und Monaten der Konzeptarbeit, Programmierung und Tests ist es nun endlich soweit: Bleeper (version2) ist online.

Was ist neu? Hier die Highlights:

  • Startseite: nach dem Login erhält man die wichtigsten Informationen im Überblick
  • Aktionen: spezielle – zeitlich begrenzte – Anzeigen mit Mehrwert für die eigenen Follower/Freunde, z.B. Rabatte/Gutscheine
  • Kampagnen: die Suchfunktion erleichtert das Finden von passenden Standard-Anzeigen
  • und noch einiges mehr …

Die Einführung von „Aktionen“ (neben „Kampagnen“) als zweiten Anzeigen-Typ bedeutet für den Nutzer eine Vereinfachung in der Bedienung, als auch zusätzliche Inhalte zum teilen. So werden nun Kampagnen, die grundsätzlich unbefristet zur Verfügung stehen, getrennt von Aktionen angezeigt. Aktionen laufen zeitlich nur begrenzt. Die Befristung hängt an der Art der Aktion, z.B. wie lange ein angebotener Gutschein gültig ist. Allerdings kann man mit diesen Angeboten noch interessanteren Mehrwert für sein social-media Publikum bieten

Auch an den Texten auf der Website haben wir gearbeitet. Das betrifft die Hilfe-Texte, sowie die Erläuterungen/Beschreibungen von Bleeper als Dienst (auf zahlreiche Bitten unserer Nutzer). In Kurzform wird Bleeper nun wie folgt beschrieben und dargestellt:
Teile gesponserte Inhalte und verdiene damit Geld: Mit Bleeper kann jedermann aus einer Liste von Kampagnen/Aktionen auswählen und diese einfach an die eigene Facebook-Pinnwand  der Twitter-Timeline senden. Für jeden Klick auf eine so übertragene Anzeige sammelt man Punkte, die dann in Euro umgetauscht werden können (nach der beta Phase).
Hole mehr aus deinem sozialen Netzwerk. Starte jetzt: http://Bleeper.de

Über Feedback zum Bleeper Update würden wir uns freuen – einfach an info@bleeper.de, auf Facebook unter http://www.facebook.com/Bleeper.de oder auf Twitter an @viaBleeper

Viel Spaß mit den neuen Funktionen.

Gruß,
Bleeper-Team

 

Das NEUE Bleeper ist da !

Endlich ist es soweit. Das völlig NEUE Bleeper ist online (beta).

Was ist neu?
Einfach alles. Bleeper ist jetzt eine social media Advertising Plattform (und nicht mehr der Micro-Blogging Dienst “deutsches Twitter”).

Was kann ich damit machen?
Eine social media Advertising Plattform ist ein Anzeigen-Service für User von sozialen online Netzwerken. Mit Bleeper kann man nun mit wenigen Klicks aus einer Liste von Kampagnen eine Anzeige auswählen und diese z.B. im eigenen Twitter-Stream veröffentlichen. Für jeden Klick auf einen solchen Bleeper-Tweet sammelt man Punkte, die dann in Euro umgetauscht werden können (nach der beta Phase).

Einfach ausprobieren: http://bleeper.de

Dafür haben wir in den letzten Monaten hart gearbeitet. Wir hoffen euch gefällt das neue Konzept. Über Feedback würden wir uns freuen – an info@bleeper.de oder auf Twitter an @viaBleeper !

 

Pivot bei bleeper.de – alles wird neu

Das Modewort des Jahres in der Internet-Startup Szene ist wohl “Pivot”. Das Verb “to pivot” steht im englischen für “sich drehen / einschwenken” und genau das haben zahlreiche Internet-Startups in den letzten Monaten gemacht. So haben z.B. Color, Mahalo, mySpace ihr grundsätzliches Business-Modell überarbeitet und umgebaut.
Getrieben wird ein solches Verhalten vom dynamischen Umfeld im Web, da fast täglich neue Trends und Anbieter entstehen. Manche verschwinden genauso schnell wieder, andere halten sich gegen jede Erwartung und setzen sich durch (z.B. Twitter).

Bleeper.de war angetreten das “deutsche Twitter” zu werden. Aber auch wir haben die Zeichen der Zeit erkannt und beschlossen ein “deutsches Twitter” wird es wohl nicht geben werden. Daher wurde der Micro-Blogging-Dienst eingestellt.

Auf dem Weg zu fast 50.000 registrierten Usern haben wir als bleeperTeam einiges gelernt. So gab es zahlreiche Diskussionen, wie man mit Micro-Blogging Geld verdienen kann. Wer einen eigenen Blog betreibt, kann immerhin Werbung einblenden (wie z.B. Google AdSense) und damit Einnahmen erzielen. Für die weitaus größere Anzahl an Internet-Usern die keinen eingen Blog haben, jedoch auf Twitter aktiv sind, gab es keine vergleichbare Möglichkeit. Das brachte uns auf die Idee für das neue Bleeper: Social Network Advertising for Everybody.

More to come soon :-)